Erfahrungsaustausch Nederlands
Sprachwahl Nederlands
das Projekt
Teilnehmer
Erfahrungsaustausch
Unterrichtsergaenzungen
Links und Buecher
Kontakt
Impressum

Erfahrungsaustausch

Diese Seite dient dem Austausch von Erfahrungsberichten zwischen Lehrkräften, die an dem Projekt „Kiepenkerl“ teilgenommen haben.

Neuigkeiten:

Für die Wallschule Oldenburg haben sich wieder zwei Niederlandistik-Studierende gemeldet, die im Schuljahr 2007/08 im Teamteaching Niederländisch beibringen und dies mit dem Leseheft und der Website kombinieren.

 

Das Lesematerial wurde unter die 97 schönsten Bücher des Jahres 2006 gewählt

www.stiftung-buchkunst.de

 

Bericht in der Braunschweiger Zeitung über das Projekt „Kiepenkerl“:

Zeitungsartikel Braunschweiger Zeitung 21. April 2007

 

Artikel über das Projekt „Kiepenkerl“:

Von Angelika Kubanek und Peter Edelenbos ist im Juni 2007 ein Artikel erschienen, der das didaktische Konzept vorstellt, und dabei mehrere Möglichkeiten angibt, wie es in den Unterricht integriert werden kann (1. als Gesamtkonzept mit zweimaligem Schüleraustausch und den Partnerlehrern als Gastlehrern, 2. in einer deutsch-niederländischen Projektwoche, 3. nur im Unterricht als language awareness Initiative): „Aktive Mehrsprachigkeit ab Grundschulalter, das Projekt Kiepenkerl – Englisch plus Deutsch oder Niederländisch.“
In: Adelheid Kierepka, Eberhard Klein, Renate Krüger (Hrsg.): Fortschritte im frühen Fremdsprachenunterricht. Auf dem Weg zur Mehrsprachigkeit. Tübingen: Narr 2007, 101 – 111.
Dieser Artikel eignet sich als vertiefende Information über das Projekt.

 

Die Pädagogische Hochschule Leeuwarden ist interessiert, das Material in ihren deutschdidaktischen Veranstaltungen einzusetzen.

 

Ein starkes Erlebnis! Ein Tag mit Gastlehrern in der 4. Klasse mit Peter Edelenbos (Niederländisch) und Angelika Kubanek (Englisch):

Fotos vom Unterricht.html

Themen der Unterrichtsstunde:

kiepenkerl-unterrichtsstunde.pdf

Kiepenkerl-Quiz:

kiepenkerl-quiz.pdf

 

Regionale Attraktionen:

Sabrina Kock hat regionale Attraktionen des nördlichen Grenzgebietes erkundet, die für Exkursionen im Rahmen des Projektes „Kiepenkerl“ interessant sind. Außerdem hat sie Interviews zum Thema „aktive Mehrsprachigkeit“ mit Niederländern und Deutschen gefrührt, die im jeweiligen Nachbarland leben oder einen engen Bezug zum Nachbarland haben. Ihre Arbeit beschäftigt sich mit dem zweisprachigen Aufwachsen der Kinder in der Grenzregion.

Ausarbeitung von Sabrina Kock.pdf

(Die PDF-Datei ist durch Lesezeichen strukturiert.)

Fotos der regionalen Attraktionen.html

Interviews mit Familien in der Grenzregion:

Interview 1

Interview 2

Interview 3

Interview 4

 

Sobald Erfahrungen zu diesem Projekt niedergeschrieben wurden, stehen sie an dieser Stelle als PDF-Datei zur Verfügung.

Die Texte können in englischer, deutscher oder niederländischer Sprache geschrieben sein. Wenn möglich sollten sie auf dieser Seite in englischer Sprache zur Verfügung gestellt werden, damit sie den deutschen und niederländischen Lesern gleichermaßen zugänglich sind.

Falls Du bereits Erfahrungen mit ähnlichen Projekten gemacht hast oder Fragen stellen möchtest, sende Deinen Beitrag bitte an die folgende E-mail-Adresse:

Teilnehmer beim Erfahrungsaustausch